Schön, dass Sie uns hier besuchen kommen!

 

Die Entwicklung der Sozialstation 

 

Entstehungsgeschichte der Sozialstation

 

Die Sozialstation wurde 1991 von Uta Knobloch gegründet und erhielt als erste private Sozialstation in Würzburg eine Kassenzulassung. 

Sie wurde vornehmlich in Würzburg und Veitshöchheim betrieben.

1995  wurde der Sitz nach Kürnach verlegt. Die Sozialstation und die Zahl ihre Mitarbeiter vergrößerte sich aufgrund der steigenden Nachfrage. Eine konstante Bezugspflege konnte aber weiterhin gewährleistet werden.

Neben den bestehenden Einsatzgebieten wurden nun auch Patienten in Ortschaften wie Veitshöchheim, Kürnach, Estenfeld oder Gerbrunn betreut.


1997 wurde der Sitz der Sozialstation nach Schwarzach am Main verlegt. Das Einzugsgebiet für die Pflegetätigkeiten war jedoch weiterhin Würzburg und Umgebung. 


2014 Es gab mal wieder neue Dienstautos:

 

 

 

 



2016 bezogen wir unsere derzeitigen Büro Räumen in der

      Hauptstraße 7a in Gebrunn.

  


2019  die neuen Dienstautos sind da. Sie müssen nun nur noch beschriftet werden:  

 

Seit dem nun bereits mehr als 25 jährigen Bestehen der Sozialstation hat sich zwar einiges an den äußeren Gegebenheiten geändert, der persönliche, fast familiäre Umgang mit unseren Patienten konnte aber erhalten bleiben. Und so wollen wir auch weiterhin tätig sein!